In 5 Schritten Zeichnen lernen

Papier Zeichenwerkzeuge Zeichnen Lernen

Wirklich jeder kann Zeichnen lernen. Das ist unsere Überzeugung und das wollen wir euch mit DrawTut auch beweisen. Wie bei jedem anderen Hobby, muss man dafür aber auch kleine Schritte zum Erfolg gehen. Welche Schritte das für deine erste Zeichnung sein sollten, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Grundsätzlich sollte dein Vorgehen so aussehen, dass du dir

Werbung:

  • Passende Zeichenwerkzeuge besorgst,
  • Dir einen tollen Platz zum Zeichnen suchst,
  • Einige Basisübungen machst,
  • Auch mal tolle Bilder nachmalst oder einfach abpauschst
  • So richtig mit dem Zeichnen durchstartest

Fangen wir direkt an und gehen wir diese Zeichenschritte direkt durch.

Schritt 1: Fange mit diesen Zeichenwerkzeugen an

Du möchtest zeichnen und weisst nicht, mit welchen Werkzeuge du beginnen sollst? Dann geben wir dir hier eine kleine Übersicht über die wesentlichen Werkzeuge, die du dir zunächst besorgen solltest.

Stifte

Bleistifte ZeichenwerkzeugeAuf jeden Fall benötigst du einen Bleistift für deine Skizzen. Wenn du ein absoluter Anfänger bist, dann nimm dir einfach einen HB-Bleistift oder einfach einen Druckbleistift zur Hand. Später kannst du dann mit etwas professionelleren Werkzeugen experimentieren. Doch für den Anfang musst du nicht zu viel Geld ausgeben, um die ersten Schritte beim Zeichnen zu machen.

Radiergummi

Radiergummi ZeichenwerkzeugeBeim Radiergummi gilt ein ähnliches Prinzip. Für den Anfang reicht dir ein Standard-Radiergummi. Achte nur darauf, dass dieser deine Striche nicht komplett verschmiert. Später kannst du dann besser auf einen Knetradiergummi umsteigen.

Papier

Die ersten Schritte kann man durchaus noch auf normalen Papier machen. Hast du Zeichnen als dein festes Hobby gewonnen, dann besorge dir ein Skizzenbuch, in dem du deine Gedanken und Zeichnungen festhalten kannst. Es gibt auch verschiedene Papierarten für unterschiedliche Zeichenstile.

 

Schritt 2: Suche dir deinen kreativen Platz zum Zeichnen

Hier hat jeder seine eigene kreative Zone. Manche entwickeln ihre kreative Ideen am besten an einem ruhigen Ort. Die anderen benötigen einen Platz in der Natur oder im Trouble der Stadt. Suche dir deinen eigenen Platz, an dem du dich wohl fühlst und an dem deine Kreativität sich am besten entwickeln kann.

Kreativer Arbeitsplatz zum Zeichnen

Musik kann deine Kreativität noch weiter anregen. Nimm dir als zu deinem kreativen Ort einfach deine Lieblingsmusik mit und lasse deinen Gedanken freien Lauf.

Schritt 3: Mache zunächst einige Basisübungen

Starte zunächst mit einigen Basisübungen, die dich lehren Linien oder Formen richtig zu zeichnen. Auch bekommst du hier auch das Verständnis für dreidimensionale Objekte. Genauso solltest du dich auch mit Perspektiven und Schattierungen mal beschäftigt haben.

Hier kommen die Basisübungen, die du zunächst durchgehen solltest.

Grundformen

Lerne in diesem Video die Grundformen zu zeichnen. Dazu gibt es auch ein passendes Übungsbuch.


DOWNLOAD Übungsbuch

3D Objekte

Nachdem du die zweidimensionalen Formen beherrschst, solltest du dich nun den dreidimensionalen Formen widmen. Hier ein Video und ein Übungsbuch dazu.


DOWNLOAD Übungsbuch

Perspektiven

Um realistisch zeichnen zu können, muss man auch Perspektiven beherrschen. Und genau dafür dient dieses Video mit dem dazugehörigen Übungsbuch.


DOWNLOAD Übungsbuch

Schattierungen

Durch Schatten kannst du dein Bild noch realistischer gestalten. Dazu musst du jedoch zunächst üben, wie man Schattierungen setzt. Hier sind die passenden Übungen dazu als Video und Übungsbuch.


DOWNLOAD Übungsbuch

Licht und Schatten

Nachdem du jetzt die Schattierungen beherrscht, kannst du dich auch mit Licht und den dazugehörigen Schattenwurf beschäftigen. Hier ist das passende Übungsvideo und das dazugehörige Übungsbuch.


DOWNLOAD Übungsbuch

Schritt 4: Lasse dich inspirieren und pausche ab

Lightpad oder Leuchttisch zum Abpauschen nutzen

Nachdem du jetzt die Basisübungen gemacht hast, Können wir anfangen deine eigenen Ideen aufs Papier zu bringen. Am einfachsten ist, Wenn du dir einen Vorbild suchst und dir einige Bilder von dieser Künstlerin oder diesem Künstler genau anschaust. Hierzu gibt es einige Portale, auf denen man genügend Bilder von verschiedenen Künstlern finden kann. Hier sind einige Beispiele für solche Portale:

Hast du denn für dich passenden Stil gefunden, dann suche dir am besten einige Bilder aus und versuche diese zunächst erst mal nachzuzeichnen. Denn das Abpauschen ist mit die beste Zeichengebung. Du kannst mithilfe eines Lichttisches oder eines Lichtbretts die Bilder perfekt abpauschen.

Wenn du zunächst mal ein paar Bilder abpauschst und mit dem von dir gewählten Stil relativ sicher bist, dann solltest du anfangen die Bilder ohne den Lichttisch abzuzeichnen. Damit lernst du auch die Bilder Freihand zu zeichnen. Und sobald es beherrscht deine Bilder Freihand zu zeichnen, bist du auch schon kein Anfänger mehr. Damit kommen wir auch schon zum nächsten Schritt.

Schritt 5: Starte so richtig durch

Jetzt solltest du anfangen deinen eigenen Stil auf Basis der vorangehenden Übungen auszubauen. Trage einfach ständig dein Skizzenbuch bei dir und zeichne so viel es nur geht. Je mehr du dann Freihand zeichnest, desto stärker wird sich auch dein eigener Stil bilden. Nutze das und verfeinere deinen eigenen Stil. Denn dieser macht dich aus.

Vergiss trotzdem nicht ab und zu mal auch anderes Stile auszuprobieren. Tausche einfach Bilder von anderen Künstlern, die dir besonders gefallen immer wieder ab. Das kann wieder bei helfen deine Kreativität noch weiter auszubauen. Denn durch die Kombination unterschiedlicher Stile und Ideen entstehen echt tolle Werke.

Eine Worte zum Schluss

Wie du siehst sind die einzelnen Schritte zum Zeichen lernen recht überschaubar. Diese kannst du relativ schnell absolvieren. Durch das regelmäßige Abpauschen kannst du dir schnell neue Stile aneignen und dadurch auch deinen eigenen Stil finden.

In 5 Schritten zeichnen lernen

Werbung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.