Kreatives Denken entwickeln

Kreatives Denken kann von jedem erlernt werden

Die eigene Kreativität anzuregen ist der erste Schritt für tolle neue Ideen, wunderschöne Kunstwerke und Innovationen. Viele behaupten, dass Sie von Grund auf unkreativ sind. Doch das stimmt einfach nicht! Kreative Menschen verwenden besondere Techniken, um ihre Kreativität ständig anzuregen, die wir dir hier auch zeigen werden.

In diesem Kurs fassen wir die einzelnen Wege deine Kreativität anzuregen in wenigen Punkten zusammen. Dadurch wirst du in der Lage sein, deine Kreativität täglich anzuregen. 


Kommen wir doch jetzt zu den unterschiedlichen Wegen und zu der Tatsache über Kreativität:

Kompletten Artikel anhören:

Werbung:

Jeder kann kreativ sein!

Ja! Das hast du richtig gelesen! Jeder ist kreativ auf seine Art und Weise. Du lebst diese auch in verschiedenen Bereichen deines Lebens aus. Nur wird kreatives Denken leider oft mit Künstlern, Musikern oder Designern verbunden.

 

Du hast doch bestimmt auch ein Hobby, in dem du immer neue Ideen hast, was man alles anders oder besser machen könnte. Genau hier bist du dann auch kreativ! Wenn du nun deine Kreativität im Bereich des Zeichnen oder der Kunst weiterentwickeln willst, musst du dich genauso wie mit deinem Hobby, stärker damit auseinandersetzen.

 

Dein Gehirn benötigt einfach mehr Input im Bereich Zeichnen, um mehr Ideen zu bekommen. Das Gehirn ist auch nichts anderes als ein Muskel, den man im Bereich Zeichnen trainieren kann.

Jeder kann Kreativ sein

Erkenne also, dass auch wenn du bisher noch keine Erfahrung mit Zeichnen hast, dein Gehirn hinsichtlich der Kreativität in diesem Bereich trainieren kannst. Fange mit einfachen Übungen an, indem du z.B.

Durch die unterschiedlichen Bilder trainierst du stetig keinen Kreativitäts-Muskel und bekommst immer mehr Ideen.

Übung 1:

Sage immer wieder zu dir selber: „Ich bin kreativ!“ Denn das bist du, egal was man dir ständig versucht einzureden!

Vergiss die Grenzen

Deine Erziehung bestand darin, dir immer und immer wieder Grenzen aufzuzeigen, die dir dabei helfen, in der Gesellschaft zurechtzukommen. Zur Erweiterung deiner Kreativität im Bereich des Zeichnen und der Kunst musst du aber genau diese mal einfach vergessen

Es gibt schlicht keine Grenzen!

 

Alles ist möglich!

 

Alles ist erlaubt!

 

Die Kunst durchbricht alle Grenzen der geltenden Normalität. Beim Zeichnen kannst du das Normale verdrehen. Hier kannst du dein Universum erschaffen, in dem deine Regeln gelten.

Übung 2:

Stelle eine Liste auf, in der du die Normalität verdrehst und suche dir dann eine neue Regel aus, um z.B. ein Bild zu zeichnen oder eine Szene zu beschreiben:

– Verdrehe die Farben: Rot ist Grün, Gelb ist Blau usw.

– Verdrehe die Natur: Menschen fliegen durch die Luft und Vögel laufen

– Verdrehe die Physik: Wasser fließt nach oben und die Flüsse fließen in der Luft

– usw.

Beobachte die Realität

Beobachte die Realität und suche nach interessanten Mustern oder Formen. Als Kinder haben wir uns immer die Wolken angeschaut und sich dahinter was vorgestellt. Warum hat das eigentlich aufgehört? Versuche es nochmal und halte die Zeit kurz an und starre mal einfach wieder in die Wolken oder in einen Baum. Erkennst du darin Muster oder interessante Formen? Sie können die Vorlage für dein nächstes Bild werden.

Schaue dir auch verschiedene Situationen an und beobachte alles genau. Wie verhalten sich die Leute auf der Straße. Wie agieren die Menschen, wie bewegen sie sich und was machen sie in bestimmten Situationen. Jede Szene kann eine spannende Vorlage für ein tolles Bild sein.

Übung 3:

Starre in die Wolken und versuche, eine Form darin zu erkennen. Zeichne diese direkt auf ein Blatt Papier. Oder setze dich in der Stadt in ein Café und beobachte die Menschen. Was machen sie genau? Scheibe dir eine Idee auf oder skizziere diese in deinem Skizzenbuch.

Werde zum Kind

Kinder sind von Natur aus neugierig und hinterfragen alles. Das solltest du auch tun! Warum ist etwas wie es ist? Warum nicht anders? Wieso wurde etwas so gebaut, wie es jetzt ist und nicht anders?

Überträgt man das auf das Zeichnen, so entstehen echt gute Ideen. Frage dich z.B. warum ein Auto vier Räder hat und nicht fünf. Zeichne dann so ein Auto. Warum haben Flugzeuge nicht eine komplett andere Form? Warum wachsen Bäume von unten nach oben und nicht anders herum?

Übung 4:

Suche dir mehrere alltägliche Objekte und frage dich dann, warum diese eigentlich so aussehen. Zeichne diese dann komplett anders auf.

Kind-Kreativ-werden

Kreativitätstechniken verwenden

Es existieren noch weitere Kreativitätstechniken, mit denen du deine Kreativität anregen kannst. In dem Sinne werden diese auch ständig von den Leuten verwendet, die von sich behaupten, kreativ zu sein. Also nutze diese und du bist automatisch auch kreativ.

Kreativitaetstechniken ausprobieren

Umkehrtechnik:

Nimm einfach etwas, das du aus deinem Alltag kennst und kehre es um. Verdrehe die Tatsachen. Als Übung kannst du einfach mal eine Sache, die du gerade siehst aufschreiben und diese dann umkehren, wie z.B. eine Kaffee-Bohne, die gerade eine Maschine kocht.

Unmögliche Kombinationen:

Greife dir zwei Sachen aus dem Alltag heraus und kombiniere diese. Es kann alles sein, das du gerade siehst oder an das du gerade denkst. Wie wäre es mit einem Auto mit Rosen-Rädern oder einer Blume, die hochhausgroß aus einer Großstadt herauswächst? Kombiniere als Übung mal einige unmögliche Sachen.

Gegenstände / Natur nachempfinden:

Bediene dich auch in der Natur oder in deiner unmittelbaren Umgebung. Nimm eine Vase und versuche diese als Raumschiff darzustellen. Nimm die Form eines Tackers und entwerfe daraus die Form für ein Gebäude und so weiter. Du kannst auch mehrere Sachen miteinander kombinieren.

Brainstorming / -writing

Das ist eine Übung zur Erarbeitung von Ideen. Du nimmst die Techniken oben und entwickelst einige Ideen. Diese schreibst du auf. Dann schaust du dir diese nochmal an und es kommen dir neue Ideen. Dann nimmst du eine Kombinations-Technik und entwickelst aus zwei Ideen eine neue und und und. Alle Ideen zusammen aufgeschrieben ergibt für dich ein super Bainstorming-Pool an neuen Inspirationen für deine Zeichnungen.

Einige Worte zu Schluss

Wie du oben unschwer erkannt hast, verbirgt sich hinter der Kreativität nicht anderes, als einige gute Techniken. Richtig angewendet, kann man diese dazu verwenden tolle kreative Ideen zu entwickel. Und das gilt nicht nur in der Welt des Zeichnens.

Also, führe unsere Übungen durch und werde kreativ!

Werbung:

Kreatives Denken Entwickeln