5 Tipps wie du dein Skizzenbuch zu einer Ideenfabrik machst

Skizzenbuch als Ideenfabrik

Dein Skizzenbuch ist der perfekte Ort für Experimente, neuen Ideen und tägliche Zeichenübungen. Es ist deine persönliche Ideenfabrik, die dir täglich Ideen für neue Zeichnungen liefert. Wenn du dich gerade wunderst, was dein Skizzenbuch genau zu einer Ideenfabrik macht, dann bleib dran und lass dich hier inspirieren.

Ein Skizzenbuch ist für jede/n Künstler/in ein Muss! Ein Skizzenbuch ist einfach perfekt, weil du darin skizzieren, zeichnen, schreiben, malen, experimentieren und Fehler machen kannst.

Skizzenbuch ein Muss

Grundsätzlich ist ein Skizzenbuch fast wie ein Tagebuch. Hier hältst du deine Ideen und deine Gedanken bildlich fest. Du drückst auch deine aktuellen Gefühle in Form von Zeichnungen aus und schreibst sehr persönliche Dinge auf.

Jede der Zeichnungen und Notizen liefert dir aber immer wieder eine neue Idee, die du in einer anderen Zeichnung weiter vertiefen kannst.

In einem Skizzenbuch gibt es grundsätzlich keinen Druck, etwas perfekt zu machen. Hier ist der Platz für deine Experimente und Fehler. Wobei auch deine Fehler dir stets eine neue Idee für eine Zeichnung liefern können.

Grundsätzlich entscheidest auch du, wer dein Skizzenbuch sehen darf. Niemand unerwünschtes wird also deine Experimente oder Fehler sehen und so kannst du dich ganz und gar künstlerisch austoben.

5 Tipps zur Entwicklung von neuen Ideen

Es gibt verschiedene Tipps und Techniken, mit denen sich in deinem Skizzenbuch recht einfach neue Idee entwickeln lassen. Diese sind recht einfach anzuwenden, machen wirklich Spaß und machen dein Skizzenbuch erst richtig zu einer Ideenfabrik.

Tipp 1: Es gibt keine Grenzen

Deine Erziehung hat dir immer wieder Grenzen aufgezeigt. Diese haben dir geholfen, in der Gesellschaft zurechtzukommen. Jedoch schränken genau diese Grenzen deine Kreativität ein.

Um kreative Ideen zu entwickeln, muss du deine anerzogenen Grenzen einfach vergessen. Es gibt in der Kunst einfach keine Grenzen!

Neue Ideen ohne Grenzen

In deinem Skizzenbuch kannst du also anfangen die Grenzen aufzubrechen, indem du beispielsweise kleine Menschen zeichnest, die sich auf einer Blume mit einer Biene unterhalten. Oder du zeichnest eine Familie auf einem Urlaubsausflug auf dem Mond.

Du siehst, dass alternative Ideen nicht nut tolle Motive für Zeichnungen, sondern auch Ansätze für tolle Stories liefern können.

Denke daran: Alles ist möglich! Alles ist erlaubt!

Tipp 2: Verdrehe die Realität

Dieser Tipp schließt direkt an den vorangehenden an. Auch hier solltest du die Grenzen der Realität vergessen. Jedoch bietet diese dir nun einen Anhaltspunkt, wie du etwas verändern könntest.

Richte dich einfach an etwas Natürlichem aus und verdrehe es dann. So könntest du dann z.B. fliegende Menschen, in der Luft fließende Flüsse oder quer wachsende Bäumen zeichnen. Verdrehe mal die Straßen und zeichne Autos, die kopfüber auf diesen fahren. Oder wie wäre es mal mit einem Zeppelin, der unter Wasser fliegt?

Unterwasser Zepelin

Du merkst, wenn man zunächst das Prinzip verstanden hat, dann ist es recht einfach damit neue Ideen für spannende Zeichnungen zu entwickeln. Also probiere es einfach selbst aus!

Tipp 3: Ideen kombinieren

Du hast bereits einige Idee in deinem Skizzenbuch festgehalten. Jetzt kannst du diese nutzen, um deine Ideenfabrik erneut anzuwerfen, indem du deine Ideen nun miteinander kombinierst.

Verwenden wir als Beispiel einfach die hier bereits erwähnten Ideen. Nehmen wir also die fliegenden Menschen und kombinieren diese mit den Flüssen, die durch die Luft fließen. Damit könnten wir eine Szene zeichnen, in der fliegende Menschen in einem durch die Luft fließenden Fluss baden.

Verdrehe die Realität

Ist das nicht toll? Du kannst damit alle beliebigen Ideen miteinander kombinieren. Bedenke Tipp 1: Es gibt keine Grenzen!

Tipp 4: Unmögliche Kombinationen

Bei diesem Tipp geht es auch um Kombinationen. Jedoch werden alltägliche Dinge miteinander kombiniert, die normalerweise in der Welt so nicht existieren.

Für eine neue Idee für eine Zeichnung könntest du also dann einfach einen Zug mit einem Schiff kombinieren. Das Ergebnis ist ein Schiff mit vielen Wagons, das sich über die Wellen schlängelt.

Unmögliche Kombinationen

Oder wie wäre es mit mit einer ganzen Stadt auf einem riesigem Zeppelin? Oder Wolkenkratzern, die durch die Luft über einer Stadt schweben.

Vielleicht sind diese Ideen dir auch bereits irgendwo schon mal begegnet. Denn Autoren verwenden genau diese Techniken, um innovative Ideen für Ihre Geschichten zu entwickeln.

Tipp 5: Gegenstände oder Natur nachempfinden

Wir bedienen uns gerne in der Natur, um unsere Flugzeuge fliegen oder unsere Schiffe noch sanfter durch die Wellen schwimmen zu lassen. Warum also nicht auch die Natur für unsere Ideenfabrik nutzen?

Nutze z.B. die Form von einem Elefanten und versuche daraus ein futuristisches Baustellenfahrzeug zu zeichnen. Oder nutze einen Waal als Vorlage für ein riesiges Kreuzfahrtschiff.

Elefant Baustelle

Du siehst, die Natur kann uns viele Formen und Ideen liefern, aus denen wir mit unserer Ideenfabrik erneut neue spannende Ideen für unsere Zeichnungen generieren können.

Jetzt bist du dran!

Hier hast du nun viele Tipps bekommen, mit denen du kreative und spannende Ideen für deine Zeichnungen bekommen hast. Schnapp dir jetzt dein Skizzenbuch und lass deine Ideen nur so fließen.

Starte jetzt auch einen Zeichnen lernen Kurs. Hier haben wir für dich bereits mehrere Kurse, in denen du entweder in das Zeichnen einsteigen oder dich in einem bestimmten Gebiet vertiefen kannst.

Zeichnen Lernen Kurs Anfänger

Skizzen Kurs

Menschen Zeichnen Kurs Master

Perspektiven Zeichnen lernen

1 Comment

  1. Ich hab inzwischen ein paar Skizzenbücher voll. Wenn man mal nachblättert mit was man sich beschäftigt hat, fallen einem auch viele Dinge ein.

    Die obigen Tipps sind Top-Tipps.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.