AUGE ZEICHNEN: Mit dieser Anleitung zeichnest du ein realistisches Auge [VIDEO]

Auge Zeichnen - Realistische Zeichnung

Ein Auge ist ein sehr beliebtes Motiv und eine sehr gute Übung, um das realistische Zeichnen zu lernen. Hier gibt es einige einfache Techniken, mit denen du eine Zeichnung schnell und einfach realitätsnah zeichnen kannst. In diesem Artikel bekommst du eine komplette Anleitung, mit der du lernst ein Auge realistisch zu zeichnen.

Realistisches Auge zeichnen Anleitung

Newsletter und Auge zeichnen Anleitung als kostenloses PDF 

Abonniere unseren Newsletter und du bekommst eine Anleitung zum Zeichnen von einem Auge als ausdrucksbares Dokument per E-Mail zugeschickt. 

Video-Tutorial: Auge realistisch zeichnen

Nutze dieses Video und lerne in einer Schritt für Schritt Anleitung, wie man ein realistisches Auge zeichnet. In dem Video werden dir alle Details gezeigt und du kannst direkt mitzeichnen.

Schneller Zeichnen lernen als die Schule erlaubt!

Video-Kurs und eBook mit denen du noch schneller Zeichnen lernst. Wissen, Übungen und Video-Tutorials lassen dich sofort durchstarten!

 

Auge Zeichenvorlage

Diese Vorlage von einem Auge wurde in dem Video genutzt, um das Auge zu zeichnen. Es macht besonders am Anfang Sinn, mit einer Foto-Vorlage zu arbeiten. Nach dem Tutorial kannst du auch andere Vorlagen ausprobieren. Drucke deine Vorlage aber am besten immer in schwarzweiß aus, wenn du daraus eine Bleistiftzeichnung erstellen möchtest.

Auge Zeichnen Vorlage SW
Vorlage für deine Auge Zeichnung

Auge Zeichnen Schritt für Schritt Anleitung

Hier kommt eine Schritt für Schritt Anleitung, mit der du schnell lernst ein realistisches Auge mit Hilfe von einem Bleistift und einem Radiergummi zu zeichnen.

Benötigte Materialien:
– Bleistift (optimal B3 oder B4)
– Radiergummi (Kletradiergummi + normales mit einer spitzen Kante)
– Wattestäbchen (Ja, richtig gelesen! Dazu später mehr…)

Schritt 1: Skizziere das Auge

Zeichne zunächst nur die Umrandungen vom Auge als eine Skizze ein. Verwende dabei nur wenig Druck auf den Bleistift, damit du noch mir dem Radiergummi korrigieren kannst. Wenn es dir noch relativ schwer fällt, dann zeichne die Vorlage einfach ab, indem du ein Lichtbrett verwendest oder die Vorlage gegen ein Fenster hältst.

Auge Zeichnen Schritt 1 - Skizze
Auge Zeichnen Schritt 1 – Skizze

Schritt 2: Iris einzeichnen

Jetzt arbeiten wir uns von den dunkeln zu den hellen Bereichen vor. Zeichne zunächst die Iris ein und davon zunächst nur die wirklich dunklen Bereiche.

Der Druck auf den Bleistift sollte recht hoch sein, so dass die Bleistiftstriche intensiv und sehr dunkel sind. Hier werden zunächst nur die wirklich dunklen Bereiche eingezeichnet.

Auge Zeichnen Schritt 2 - Dunktle Bereiche der Iris einzeichnen
Auge Zeichnen Schritt 2 – Dunktle Bereiche der Iris einzeichnen

Zeichen-Tipp: Verwende ein Blatt Papier (wie im Bild dargestellt) und lege es unter deine Hand. Damit verhinderst du, dass deine bereits eingezeichneten Bleistiftstriche von deiner Hand verwischt werden und damit deine Zeichnung versauen.

Schritt 3: Konturen einzeichnen

Zeichne nun auch die umliegenden Konturen dunkel ein. Zeichne jedoch nur die wirklich dunklen Bereiche ein, denn gleich kommt noch eine andere Technik zum Einsatz, mit der wir dann die Übergänge gestalten werden.

Auge Zeichnen Schritt 3 - Konturen einzeichnen
Auge Zeichnen Schritt 3 – Konturen einzeichnen

Nachdem du deine Konturen komplett eingezeichnet hast, sollte dein Bild dem folgenden ähneln.

Auge Zeichnen Schritt 3 - fertige Konturen
Auge Zeichnen Schritt 3 – fertige Konturen

Schritt 4: Koturen verwischen

Jetzt kommen die Wattestäbchen zum Einsatz. Nimm dir ein Stäbchen und fange zunächst mit der Iris an und verwische dort die Striche. Wische dabei von den dunklen Bereichen in die hellen.

Beim Wischen nimmst du das vom Bleistift abgetragene Graphit mit der Watte auf und wischst es auf die hellen Bereiche. Dabei entsteht ein weicher Übergang.

Auge Zeichnen Schritt 4 - Konturen verwischen in der Iris
Auge Zeichnen Schritt 4 – Konturen verwischen in der Iris

Achte beim Verwischen immer auf die Vorlage. Die Bereiche, in die du hinein wischst, sollten einen passenden Tonwert erreichen. Sollten einige Bereiche zu dunkel geworden sein, dann kannst du mit einem Knetradiergummi diese Bereiche etwas abtupfen, um diese wieder heller zu gestalten.

Sobald du mit der Iris fertig bist, nimm dir ein neues Wattestäbchen und verwische nun die Außenkonturen. Achte immer auf die Vorlage, so dass du die dunklen Bereiche entsprechend der Vorlage gestaltest.

Auge Zeichnen Schritt 4 - Aussenkonturen verwischen
Auge Zeichnen Schritt 4 – Aussenkonturen verwischen

Verwische auch die Bereiche im Auge, bis du den passenden Tonwert erreichst. Solltest du (wie unten im Bild gezeigt) einige Bereiche noch dunkler gestalten wollen, dann zeichne diese mit der flachen Seite deines Bleistiftes dunkler.

Auge Zeichnen Schritt 4 - Bereiche dunkler gestalten
Auge Zeichnen Schritt 4 – Bereiche dunkler gestalten

Danach kannst du diese wieder verwischen. Sollte dir das Wattestäbchen für die großen Bereiche zu klein sein, dann nimm ein Taschentuch oder einfach deinen Finger und verwische die Striche damit.

Auge Zeichnen Schritt 4 - Dunklen Bereiche erneut verwischen
Auge Zeichnen Schritt 4 – Dunklen Bereiche erneut verwischen

Hast du alle Bereiche schattiert, dann kannst du nun mit einem spitzen Bleistift die dünnen Adern im Auge einzeichnen. Verwende dabei nicht zu viel Druck auf deinen Stift.

Auge Zeichnen Schritt 4 - Spitzen Bleistift verwenden
Auge Zeichnen Schritt 4 – Spitzen Bleistift verwenden

Radiere nun die hellen Bereiche mit deinem Knetradiergummi oder einem spitz geschnittenen Radiergummi. Damit kannst du zum Beispiel die Adern im Auge etwas genauer einzeichnen oder die Spiegelung deutlich hervorheben.

Auge Zeichnen Schritt 4 - Helle Bereiche mit dem Radiergummi definieren
Auge Zeichnen Schritt 4 – Helle Bereiche mit dem Radiergummi definieren

Schneller Zeichnen lernen als die Schule erlaubt!

Video-Kurs und eBook mit denen du noch schneller Zeichnen lernst. Wissen, Übungen und Video-Tutorials lassen dich sofort durchstarten!

 

Schritt 5: Wimpern einzeichnen

Jetzt kommen wir zu einem besonders interessanten Detail, das eine Auge Zeichnung besonders realistisch wirken lässt. Richtig eingezeichnet, lassen die Wimpern das Auge richtig realistisch wirken.

Zeichen-Tipp: Übe vorab die Strichführung an der Vorlage. Damit wirst du etwas sicherer und übst gleichzeitig die geschwungene Strichführung.

Nimm die Flache Seite des Bleistiftes. Fange mit hohen Druck auf den Stift an und verringere den Druck zum ende hin. Damit bekommst du auch eine Wimper, die am Anfang etwas dicker und am Ende dünn ist.

Auge Zeichnen Schritt 5 - Wimpern einzeichnen
Auge Zeichnen Schritt 5 – Wimpern einzeichnen

Es hilft auch immer das Blatt in eine bequemere Position zu drehen, da die eigenen Hand dann die Striche für die Wimpern besser einzeichnen kann.

Auge Zeichnen Schritt 5 - Blatt drehen für bessere Strichführung
Auge Zeichnen Schritt 5 – Blatt drehen für bessere Strichführung

Nachdem dann alle Wimpern eingezeichnet wurden, sollten erneut die hellen Bereiche mit einem Spitz zugeschnittenen Radiergummi radiert werden.

Auge Zeichnen Schritt 5 - Helle Bereiche radieren
Auge Zeichnen Schritt 5 – Helle Bereiche radieren

Sobald du alle hellen Bereiche nochmal radiert hast, bist du mit deiner Zeichnung fertig. Natürlich lassen sich die Details noch weiter verfeinern. Das ist aber komplett dir überlassen, wie viel Herzblut du in die einzelnen Details steckst.

So ähnlich sollte dann deine Zeichnung von einem Auge aussehen.

Auge Zeichnen - Realistische Zeichnung
Auge Zeichnen – Realistische Zeichnung

Viel Spaß beim Ausprobieren und beim Zeichnen lernen.

Zeichne jetzt weiter mit unseren Kursen

Zeichnen Lernen Kurs

Perspektiven Zeichnen lernen Kurs und eBook

 

Zeichne ein realistisches Auge Übung und PDF Download
Zeichne ein realistisches Auge Übung und PDF Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.