In 3 einfachen Schritten 3D Zeichnen lernen [TUTORIAL]

3D Objekte zeichnen lernen

Um Zeichnungen in 3D oder dreidimensional zeichnen zu können, benötigst du lediglich drei einfache Schritte. In diesem Artikel lernst gehst du Schritt für Schritt, wie du 2D- und anschließend 3D-Formen zeichnest. Anschließend lernst du sogar das perspektivische Zeichnen.

Werbung:

Natürlich lassen wir dich bei den hier vorgestellten Übungen nicht alleine. Unten bieten wir dir für jeden Schritt ein Video, dass dich in kurzer Zeit in jede der einzelnen Methoden mit mehreren Übungen einführt. Damit bist du am Ende perfekt dafür gerüstet, sehr umfangreiche Bilder in 3D zeichnen zu können.

Das sind die drei Schritte, die du für das Erlernen des dreidimensionalen Zeichnen benötigst:

  1. Grundformen zeichnen lernen
  2. 3D-Objekte zeichnen lernen
  3. 3D-Objekte perspektivisch zeichnen lernen

Schritt 1: Grundformen zeichnen lernen

3D Zeichnungen auf Basis von Grundformen zeichnen lernen

Das ist eine absolute Basisübung. Wenn du schon länger zeichnest und Linien oder Kreise vollständig beherrscht, dann kannst du diese Übung getrost überspringen. Wenn du gerade ganz am Anfang stehst, dann solltest du diese Übungen auf jeden Fall durchgehen.

PDF-Übungsbuch Download >>

Grundsätzlich gehst du dabei so vor:
– Gerade Linien in unterschiedlichen Winkeln einzeichnen
– Dreiecke in unterschiedlichen Ausprägungen zeichnen
– Vierecke in unterschiedlichen Winkeln und Formen zeichnen
– Gebogene Linien in verschiedenen Variationen zeichnen
– Kreise unterschiedlicher Größen zeichnen
– Ovale mit gleichmäßiger und ungleichmäßiger Form zeichnen

Warum sind Basis-Zeichenübungen so wichtig?

Jede Zeichnung besteht nun mal aus unterschiedlichen Formen, wie Dreiecken, Vierecken und Kreisen. Und sie alle werden nun mal mit geraden oder gebogenen Linien gezeichnet. Eine kleine Übung vorab, die dir dabei hilft, deine Linien etwas gerader zu ziehen oder die Kreise auch als solche einzuzeichnen, erleichtert dir auch jeden anderen Schritt beim Zeichnen lernen.

Schritt 2: 3D-Objekte zeichnen lernen

3D Formen und Objekte zeichnen lernen

In diesem Schritt begeben wir uns in den dreidimensionalen Raum. Hier geht es jetzt darum die einzelnen 3D-Formen zu verstehen und diese entsprechend in 3D einzuzeichnen. Dabei geht es zunächst um das dreidimensionale Verständnis. Perspektiven werden zunächst komplett vernachlässigt.

PDF-Übungsbuch Download >>

Grundsätzlich gehst du bei den Übungen so vor:

– Würfel oder Quader in 3D zeichnen
– Dreidimensionale Pyramiden oder Prismen zeichnen
– Kegel in 3D zeichnen – Zylinder oder Trichter in 3D zeichnen
– Kugel dreidimensional zeichnen
– Zeichnen von unregelmäßigen dreidimensionalen Formen

Warum ist das Verständnis für 3D-Objekte so wichtig?

Alle Objekte in unserer Umgebung besitzen auf irgendeine Weise eine dreidimensionale Form. Um diese zeichnerisch darstellen zu können, musst du dich zunächst mit den allgemeinen Formen auseinandersetzen. Auch solltest du das grundsätzliche Verständnis für ihre Form bekommen. Erst wenn du diese Kenntnisse besitzt, kannst du sich an komplexere dreidimensionale Zeichnungen heranwagen.

Schritt 3: 3D-Objekte perspektivisch zeichnen

3D Objekte perspektivisch zeichnen lernen

Nachdem du jetzt durch die letzte Übung das Grundverständnis für die 3D-Objekte bekommen hast, solltest du nun lernen, wie man diese aus der Sicht eines Menschen zeichnen kann. Dazu benötigst du zunächst das Basiswissen über Fluchtpunkte, Perspektiven und die einzelnen Fluchtlinien. Im dritten Schritt gehst du hin und übst Schritt für Schritt die perspektivische Zeichnung. Dabei wird dich das folgende Video unterstützen.

PDF-Übungsbuch Download >>

So gehst du beim Erlernen der Perspektiven vor:
– Horizont, Fluchtpunkt und Fluchtlinien kennenlernen
– Mit einem Fluchtpunkt zeichnen
– Verschiedene Perspektiven kennenlernen (Normal-, Vogel- und Froschperspektive)
– Mit zwei Fluchtpunkten aus verschiedenen Perspektiven zeichnen
– Aus der Fisheye-Perspektive zeichnen

Warum ist das perspektivische Verständnis entscheidend?

Wenn du deine Bilder realistisch zeichnen möchtest, dann benötigst du das Grundverständnis über die Perspektiven. Wir Menschen sehen nun mal alles um uns herum perspektivisch und genau das lässt sich mit Hilfe dieses Schrittes erlernen.

3D Perspektive zeichnen lernen

Starte mit deinen 3D-Bildern jetzt richtig durch

Nachdem du die drei Schritte absolviert hast, solltest du jetzt anfangen deine eigenen 3D-Bilder zu malen. Fange zunächst mit dem Raum an, in dem du sitzt oder zeichne die Gebäude, die du aus dem Fenster heraus siehst. Halte die Formen zunächst simpel und konzentriere dich zunächst auf die dreidimensionale Darstellung. Danach kannst du immer noch die Zeichnung durch Schatten und  Schattierungen detaillieren.

Sende uns gerne deine Bilder zu! Wir stellen sie in diesem Bereich aus.

[Dieser Bereich wartet auf deine Bilder]

Willst du noch mehr Zeichenübungen?

In unserem Kursbereich findest du weitere Zeichenübungen, die dich sicherlich auf deinem Weg zum Zeichen-Profi weiterbringen werden. Wenn du noch weitere Ideen für Übungen hast, poste diese einfach weiter unten in den Kommentaren.

 

In 3 einfachen Schritten 3D Zeichnen lernen

Werbung:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.